Hintergrund

In unsern Tagen scheint ein jeder Mann, in weit unerträglicherem Ausmace aber ebenso gröcere Teile der Weibschaft, ob sprach- oder minderbegabt, meistens jedoch zum generellen Leideswesen mit Mundzeug ausgestattet, Gehör erheischen zu mögen.

Nehmen wir beispielsweise diese Chronik her: Stimmen von oben, unten, aus vergangnen Jahrzehnten, -hunderten gar und schlimmstens der Ödnis selbst wollen hier zu Worte kommen. Vermutlich wird dabei allerlei Unsinn vorgebracht, doch manches dürfte tatsächlich Interesse erwecken, wenn nicht wegweisend werden hinschauend kommender Monate. Es wird sich erweisen.

Mir nun ward angetragn, all eingehnde Rapporte, persönliche Noticen, Lauferkorrespondencien etc. zu ordnen, einmal nach deren Herkunft – Pöbel, Kommandanterie, Historie, Feind – sowie dem Datum ihrs Geschehns. Marginalien kundiger alswohl wortgewandter Art füge ich den originalen Schriftstückn gern bei, allerdings ausschlieclich von in meinen Büchern registriertn Schreibern. Scripte aus den MittELlanden behandeln wir wie gewohntermacen als Irreläufer, welche in Ermanglung von Handelswegen sowie Ressourcen im Feuer stets enden.

Fritz Post, Chronicarius superior

Hinterlasse eine Nachricht: